Login



Kriegerdenkmal Gallizien

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Kriegerdenkmal Gallizien 1

Kriegerdenkmal Gallizien - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Kriegerdenkmal Gallizien 2

Kriegerdenkmal Gallizien - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Kriegerdenkmal Gallizien 3

Kriegerdenkmal Gallizien - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Kriegerdenkmal Gallizien 4

Kriegerdenkmal Gallizien - Bild 4
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4

Beschreibung

Das Kriegerdenkmal besitzt zwei Marmortafeln. Auf der linken, hochformatigen Marmortafel befinden sich die Namen der Gefallenen des 1. Weltkrieges, auf der rechten querrechteckigen Marmortafel finden sich die Namen der Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkrieges.

Legende, Geschichte, Sage

Das Kriegerdenkmal ist dem Gedenken der Gefallenen der beiden Weltkriege gewidmet.
Es ist alljährlich Endpunkt der Gedenkfeier
anlässlich der Kärntner Volksabstimmung am 10. Oktober 1920. Die Gedenkfeier, an welcher alle regionalen Vereine und die örtliche Schule teilnehmen, erfolgt in Gallizien meist am 9. Oktober. Treffpunkt ist beim Sportplatz in Gallizien um 19.00 Uhr, von wo die Teilnehmer dann mit Fackeln und begleitet von der Blasmusik bis zum Kriegerdenkmal ziehen, wo die Feierlichkeit mit einer Kranzniederlegung endet.

Motive / Inschriften

Inschrift Gedenktafel 1. Weltkrieg:

Aus Dankbarkeit
ihren im Weltkriege
1914 - 1918
gefallenen Helden.
Die Gemeinde Gallizien

Gaspartschek Ignaz
Gregoritsch Anton
Gregoritsch Lorenz
Gollob Johann
Grubelinig Franz
Hanschur Josef
Ilaunig Andreas
Jernej Andreas
Jernej Matthäus
Kraiger Anton
Krazina Leonhard
Kropiunig Josef
Kumerz Josef
Kutej Simon
Kuss Gregor
Lakonig David
Luschnig Blasius
Luschnig Thomas
Matschnig Josef
Merlitsch Mathias
Offner Ignaz
Offner Sebastian
Otto Vinzenz
Planteu Lorenz
Podgornig Ignaz
Podgornig Martin
Rautz Markus
Roscher Matthäus
Rosmann Matthäus
Schmautz Alois
Schmautz Fritz
Schmautz Gregor
Schmautz Johann
Schneider Andreas
Skant Sebastian
Stöcklitsch Josef
Stöcklitsch Iganz
Taschek Florian
Tschernesl Josef
Tscherteu Gregor
Vivoditsch Ignaz
Wicher Josef
Writschko Markus
Wutte Johann
Haller Johann

Inschrift Gedenktafel 2. Weltkrieg:

Gedenket der Gefallenen und Vermissten 1939 - 1945

Adamitsch Bartl
Bleiberschnig Christian
Branig Erich
Diexer Josef
Drobesch Franz
Gregoritsch Peter
Haller Rudolf
Haller Franz
Haller Josef
Hainscho Johann
Hanschur Karl
Holzer Simon
Hribar Andreas
Hubatschek Josef
Hrust Franz
Jank Josef
Jank Erich
Jagoutz Josef
Jegarth Stefan
Jernej Josef
Jernej Anton
Juri August
Juri Josef
Karjon Philipp
Knapitsch Florian
Krainz Valentin
Kogler Johann
Kowatsch Franz
Kuneth Johann
Kurnig Leopold
Langner Helmut
Lakonig Josef
Lakonig Franz
Leitner Paul
Lessiak Adolf
Luschnig Engelbert
Merlitsch Matthäus
Morak Anton
Moser Hans
Markoutz Josef
Oschmautz Johann
Oschmautz Valentin
Oschmautz Thomas
Oschmautz Johann
Oschmautz Simon
Oschwaut Johann
Oschwaut Simon
Pegrin Simon
Perne Josef
Perne Adolf
Peterz Matthäuus
Piroutz Vitus
Pirtscher Martin
Planteu Josef
Poganitsch Ferdinand
Pojantschitsch Josef
Piskernig Josef
Piskernig Eduard
Piskernig Andreas
Pristounig Martin
Rautz Anton
Rossmann Andreas
Rotter Adalbert
Sakonig Franz
Smrekar Josef
Skant Johann
Schauer Franz
Schauer Valentin
Scheriau Walter
Schmautz Franz Ernst
Schneider Josef
Stermitz Valentin
Sporn Hans
Tscherteu Andreas
Ussar Rudolf
Uschounig Johann
Wedenig Josef
Wolte Matthäus
Wolte Anton
Woschitz Johann
Woschitz Anton
Wucherer Franz
Wulz Franz
Wutte Jakob
Sorger Franz
Zechner Johann

Jedes Soldatengrab ist heil'ge Erde, alle starben, dass uns Frieden werde.

Gemeinde

Gallizien

Standort

Das Kriegerdenkmal befindet sich links vom Friedhofseingang in Gallizien.

Eigentümer / Betreuer

Gemeinde Gallizien