Login



Kreuz - Grabmal den erschossenen Ungarn

Foto: Vinko Skitek 2010

Grabmal den erschossenen Ungarn - Bild 1

Foto: Vinko Skitek 2010

Grabmal den erschossenen Ungarn - Bild 2
Thumb 1 Thumb 2

Beschreibung

Ein hölzernes Grabkreuz als ein Symbol der Grabstätte.

Legende, Geschichte, Sage

Beim Bauernhaus Zg. Polič, an der Stelle, wo jetzt das Kreuz steht, erschossen die Partisanen kurz vor dem Ende des Krieges ungarische Soldaten, die sich schon ergaben. Ihre Gräber, ca. zehn, mussten sie sich selber ausgraben.
Das Kreuz stand bis 1995 auf dem Friedhof in Kapla, als es zurück an die Stelle der Tötung gebracht wurde. Heute sorgt für das Kreuz ein Mann, bei dem sich die Ungarn erholten, bevor sie weiter in den Tod gingen.
Diese Stelle beschaute vor einigen Jahren auch die Kommission für die Nachkriegstötungen aus Ljubljana.
Quelle: Igor Glasenčnik, Podoba in preteklost Kaple in Ožbalta, Kapla, 1995, Seite 112.

Gemeinde

Podvelka

Dazu im Lexikon