Login



Kremser Kreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Kremser Kreuz 1

Kremser Kreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kremser Kreuz 2

Kremser Kreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kremser Kreuz 3

Kremser Kreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kremser Kreuz, Kruzifix 1

Kremser Kreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kremser Kreuz, Kruzifix 2

Kremser Kreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kremser Kreuz, Gedenktafel 1

Kremser Kreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kremser Kreuz, Gedenktafel, Foto Franz Schlintl

Kremser Kreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der Bildstock besitzt ein rechteckiges Fundament und ein Betondach und hat jeweils auf der Süd- und der Nordseite eine Nische. In der südlichen, gelb gefärbelten Nische steht ein Kruzifix, in der nördlichen ist eine Gedenktafel angebracht.

Der Bildstock wurde 2006 zuletzt komplett renoviert. Er hat eine Nord-Süd-Ausrichtung.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Der Bildstock wurde von Frau Christine Schlintl zum Gedenken an ihren im 2. Weltkrieg gefallenen ältesten Sohn und Hoferben Franz 1941 errichtet.

Motive / Inschriften

Im Süden: Kruzifix mit holzgeschnitztem Herrgott
Im Norden: Gedenktafel mit einem Foto von Franz Schlintl und der Inschrift: Zum Gedenken an Franz Schlintl, Unteroffizier im Alpenjägerregiment, geb. 29.3.1915, gefallen 28.7.1941 an der Eismeerfront in Russland. Edel, liebreich und gut war Dein ganzes Bestreben. Als Held gabst Du für die Deinen Dein Hoffnungsvolles Leben.

Gemeinde

Gurk

Standort

Der Bildstock steht in der Dorfmitte von Zabersdorf
Zabersdorf 3
9342 Gurk

Entstehungszeit

1941

Eigentümer / Betreuer

Fam. Schlintl vulgo Kremser

Dazu im Lexikon