Login



Kowatschkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kowatschkreuz 1

Kowatschkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kowatschkreuz 2

Kowatschkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kowatschkreuz 3

Kowatschkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kowatschkreuz, hl. Markus

Kowatschkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kowatschkreuz, hl. Thomas

Kowatschkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kowatschkreuz, hl. Sebastian

Kowatschkreuz - Bild 6

Foto: m 2019

Kowatschkreuz, Christus am Ölberg

Kowatschkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Über dem Sockel des Bildstockes erhebt sich der 4-seitige Tabernakel mit Rundbogennischen auf welchem ein 6-eckiges Dach aufsitzt. Den oberen Abschluss bildet ein Kugelknauf mit einem einfach gestrichenen Kreuz. Die letzte Renovierung erfolgte 1984.

Legende, Geschichte, Sage

Beim Kowatschkreuz erfolgt bis heute alljährlich die österliche Speisensegnung.
Im 20. Jh. bis etwa in die 1980-Jahre war der Bildstock auch noch stets Station bei der Fronleichnamsprozession. Außerdem war das Kowatschkreuz Sammelpunkt bei der Markusprozession, die von hier über den Hügel bergauf zum Glantschacher Kreuz (Holzkreuz) und quer über die Wiese zur Kirche geführt wurde. Am Markusfest kamen auch die Enzelsdorfer ausgehend vom Merlitschkreuz sowie die Sittersdorfer nach Glantschach.

Motive / Inschriften

Die Bildstocknischen zeigen Darstellungen der hll. Thomas, Markus, Sebastian sowie Christus am Ölberg.

Gemeinde

Gallizien

Standort

Der Bildstock steht in der Dorfmitte beim Wohnhaus der Familie Lippitz.
Glantschach 9
9132 Gallizien

KünstlerIn

W. Brandner

Eigentümer / Betreuer

Fam. Lippitz vulgo Kowatsch

Dazu im Lexikon