Login



Hubertus Kapelle Möllbrücke

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Hubertus Kapelle Möllbrücke 1

Hubertus Kapelle Möllbrücke - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Hubertus Kapelle Möllbrücke 2

Hubertus Kapelle Möllbrücke - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Hubertus Kapelle Möllbrücke 3

Hubertus Kapelle Möllbrücke - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Hubertus Kapelle Möllbrücke, Kruzifix

Hubertus Kapelle Möllbrücke - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Hubertus Kapelle Möllbrücke 4

Hubertus Kapelle Möllbrücke - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Hubertus Kapelle Möllbrücke, Inschriftentafel

Hubertus Kapelle Möllbrücke - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Hubertus Kapelle Möllbrücke 5

Hubertus Kapelle Möllbrücke - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Die Hubertus Kapelle besitzt die Bauweise eines Laubenbildstockes mit einem weit vorgezogenen Satteldach, das auf zwei Holzstützen aufliegt. Im Inneren befindet sich ein Kruzifix sowie Gedenktafeln für die verstorbenen Jagdkameraden. Ein schmiedeeisernes Gitter mit der integrierten Jahreszhal 2005 sichert den Kapellenraum. Im Giebel ist außerdem eine kleine Glocke angebracht. Die Baulichkeit wurde von den Mitgliedern der Jagdgesellschaft ín Eigenregie errichtet und
noch im selben Jahr (2005) von Pfarrer Gebhard Kühschweiger im Rahmen einer Feldmesse gesegnet.

Legende, Geschichte, Sage

Ausschlaggebend für die Errichtung einer eigenen Hubertuskapelle war die Trennung der Großgemeinde Lurnfeld (zu welcher bis 1992 auch noch Sachsenburg gehörte, das sich nach einer Volksbefragung im Jahr 1992 verselbständigte), da die Möllbrückner plötzlich keine Kapelle in ihrem Gemeindegebiet mehr hatten.
Die Finanzierung der Kapelle erfolgte mittels Spendengeldern und Eigenmittel der Jagdgesellschaft Möllbrücke. Alljährlich wird bei der Kapelle im Frühling (Mai/Juni) eine Hubertusmesse gefeiert.

Motive / Inschriften

2005 errichtet, Jagdgesellschaft Möllbrücke errichtet, komplett, 1 x im Mai/Juni eine Hubertusmesse
Anlass war die TRennung der Gemeinden, durch die Trennung hatten die Möllbrückener plötzlich keine Kapelle mehr.
70 ha sind anch Möllbrücke gefallen
finanziert durch spendegelder und eigengelder

Gemeinde

Lurnfeld

Standort

Die Kapelle liegt auf 670 m Höhe am Sachsenweg oberhalb von Möllbrücke.
Sachsenweg
9813 Lurnfeld

Entstehungszeit

2005

Eigentümer / Betreuer

Jagdgesellschaft Möllbrücke