Login



Hölzernes Rupi Kreuz früher Rutar Kreuz

Foto: Darja Mischkulnig 2010

Hölzernes Rupi Kreuz (früher Rutar Kreuz)

Hölzernes Rupi Kreuz früher Rutar Kreuz - Bild 1

Foto: Darja Mischkulnig 2010

Hölzernes Rupi Kreuz (früher Rutar Kreuz)

Hölzernes Rupi Kreuz früher Rutar Kreuz - Bild 2

Foto: Darja Mischkulnig 2010

Hölzernes Rupi Kreuz (früher Rutar Kreuz)

Hölzernes Rupi Kreuz früher Rutar Kreuz - Bild 3

Foto: Darja Mischkulnig 2010

Hölzernes Rupi Kreuz (früher Rutar Kreuz)

Hölzernes Rupi Kreuz früher Rutar Kreuz - Bild 4
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4

Beschreibung

Das Rupi Kreuz mit einem gusseisernen Korpus steht am Südende von Wellersdorf. Abgesehen vom Korpus ist es zur Gänze aus Holz. Am Kreuzpfosten ist ein Körbchen für Blumen befestigt. Das Kreuz ist verschnörkelt verziert und hat ornamentale Muster eingeritzt.

Legende, Geschichte, Sage

Das Holzkreuz stand früher etwa 100 Meter weiter östlich, weiter weg von der Straße – damals war es im Besitz der Familie vulgo Rutar. Als der jetzige Eigentümer die Parzelle vor etwa 30 Jahren erwarb, war das Kreuz in sehr schlechtem Zustand bzw. kurz vorm Zerfall. So errichtete der Eigentümer mithilfe von Blasius Gasser, vulgo Rigelnjak, ein neues Kreuz neben der Straße.

Am Tag des Hl. Peter und Paul (Wellersdorfer Kirchtag) fand bis in die 1960er-Jahre eine Prozession mit vier Stationen statt. Das hölzerne Rupi Kreuz stellte die zweite Station dar.

Motive / Inschriften

Kruzifix mit Korpus

Gemeinde

Ludmannsdorf

Standort

Auf der Ostseite der Hauptstraße, die durch Wellersdorf hindurchführt, am Südende des Dorfes, neben der Ortstafel.

Eigentümer / Betreuer

Familie Krušic vulgo Rupi

Dazu im Lexikon