Login



Hlebkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Hlebkreuz 1

Hlebkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Hlebkreuz 2

Hlebkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Hlebkreuz 3

Hlebkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Hlebkreuz, Christus

Hlebkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Hlebkreuz, hl. Christophorus

Hlebkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Hlebkreuz, hl. Josef

Hlebkreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Hlebkreuz, hl. Maria

Hlebkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Es handelt sich hier um einen alten Pfeilerbildstock der zum Hof vulgo Hleb in Wutschein gehört. Der Tabernakel besitzt vier tiefe Rundbogennischen, darüber erhebt sich das mit Holzschindeln gedeckte Pyramidendach. Das Dach ziert ein einfach gestrichenes Kreuz. Die Darstellungen in den Nischen schuf Heinz Wedenig. Im Zuge der letzten Renovierung im Jahr 2001 wurden die Bilder von Josef Paier farblich aufgefrischt und der Bildstock erhielt außerdem ein neues Dach.

Legende, Geschichte, Sage

Der Bildstock befindet sich an einer einstigen Weggabelung, die heute nicht mehr besteht.
Bis um das Jahr 2000 war das Hlebkreuz Ausgangspunkt des alljährlichen Fackelumzuges zu Ostern. Mit einbrechender Dunkelheit zogen die Dorfbewohner von hier gemeinsam zur Filialkirche von Wutschein, wo anschließend das Osterfeuer entzündet wurde.

Motive / Inschriften

Im Osten: hl. Josef
Im Süden: hl. Maria
Im Westen: hl. Christophorus
Im Norden: Christus

Gemeinde

Poggersdorf

Standort

Der Bildstock steht östlich von Wutschein an der Verbindungsstraße nach Ströglach.
Wutschein
9130 Poggersdorf

KünstlerIn

Heinz Wedenig

Eigentümer / Betreuer

Georg Repitsch