Login



Haberberg Kreuz

Foto: Landjugend Eberstein 2009

Haberberg Kreuz 1

Haberberg Kreuz - Bild 1

Foto: Landjugend Eberstein 2009

Haberberg Kreuz, hl. Walburga

Haberberg Kreuz - Bild 2

Haberberg Kreuz - Bild 3

Foto: Landjugend Eberstein 2009

Haberberg Kreuz, Muttergottes mit Kind

Haberberg Kreuz - Bild 4

Foto: Landjugend Eberstein 2009

Haberberg Kreuz, hl. Florian

Haberberg Kreuz - Bild 5
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5

Beschreibung

Beim Haberberg Kreuz handelt es sich um einen 4-seitigen Nischenbildstock, dessen großes Pyramidendach mit Holzschindeln gedeckt ist und als oberen Abschluss ein Metallkreuz besitzt.
Der Sockel ist aus Natursteinen gefertigt, der vierseitige Pfeiler mit Schaft und Aufsatz ist weiß gestrichen. Die vier flachen Spitzenbogennischen wurden von Ernst Meise künstlerisch gestaltet.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Herr Liegl Valentin, der Errichter dieses Bildstockes, nannte ihn deshalb "Haberberg Kreuz", weil er an die Ereignisse, die einst bei Bergarbeiten im Gebiet des Haberberges geschehen sind, erinnern soll. Bezeichnungen wie "Roggentod" und "Tafalanbam" deuten darauf hin.

Motive / Inschriften

In den Nischen sind die hll. Florian und Walburga mit der Walburgisölflasche sowie die Mutter Gottes mit Kind und die heiligste Dreifaltigkeit dargestellt.

Gemeinde

Eberstein

Standort

An der Abzweigung von der Görtschitztalbundesstraße in die Gutschen, beim Preglitzerhof
St. Walburgen
9372 Eberstein

KünstlerIn

Ernst Meise

Eigentümer / Betreuer

Familie Liegl, vlg. Preglitzer

Dazu im Lexikon