Login



Grabstätte der Kämpfer vom Lacko-Kommando

Foto: Vinko Skitek 2010

Grabstätte der Kämpfer vom Lacko-Kommando - Bild 1

Foto: Vinko Skitek 2010

Grabstätte der Kämpfer vom Lacko-Kommando - Bild 2
Thumb 1 Thumb 2

Beschreibung

Die Partisanengrabstätte mit einem Steinobelisk ist den gefallenen Kämpfern vom Lacko-Kommando 1945 gewidmet. Neben dem Obelisk befinden sich zwei Gedenktafeln aus Marmor mit der Inschrift. Zum Denkmal führen die Holzstufen. Das Denkmal und die Grabstätte umfasst ein Holzgeländer.

Legende, Geschichte, Sage

Nach Verlusten auf Kozjanski vrh, ging das 2. Bataillon des Lacko-Kommandos am 7. März 1945 etwas nach der Mitternacht zum Škorjanc-Bauernhof in Mlake. Der Škorjanc-Bauernhof war einer von höchstgelegenen Bauernhöfen (etwas über 1000 m) auf diesem Gebiet und hatte mehr Objekte. Um eins nachmittags kamen ca. 80-90 Teilnehmer der Wehrmacht und SS-Männer aus Muta und griffen das 2. Bataillon an. Im halbstündigen heftigen Gefecht fielen 11 Partisanen und zwei Kämpfer (Spanier) aus der österreichischen Gruppe Avantgarde. Andere Partisanen zogen sich rechtzeitig in den nahegelegenen Wald zurück. Unter den Gefallenen war auch der Kommandant des 2. Bataillons, Jože Bregar-Ciril.
Das grausame Schicksal traf auch die Škorjanc-Familie. Die Deutschen erschlugen und verbrannten vier Mitglieder der Škorjanc-Familie. Das Leben verloren der Herr, seine Frau und zwei minderjährige Töchter. Außer eines kleinen Hauses brannte der ganze Škorjanc-Bauernhof nieder. Die gefallenen Partisanen und die Škorjanc-Familie wurden mit einem Wagen zum Friedhof in Pernice gefahren, wo sie der Pfarrer aus Sobot begrub.
Quelle: Marjan Žnidarič, Spominska obeležja Lackovega odreda, Maribor, 2007, str. 69.; Kristl Valtl, Kapelice, cerkve in drugi kulturni spomeniki na območju občine Muta, tipkopis, Muta, 2010.

Motive / Inschriften

Inschrift an der Gedenktafel des Denkmals:
(DEN KÄMPFERN DER EINHEIT LACKO UND DEN ANDEREN HELDEN DES NATIONALBEFREIUNGSKRIEGES
UND ALLEN OPFERN DER FASCHISTISCHEN GEWALT,
DIE IN DIESEM GEBIET IHR LEBEN HINGEGEBEN HABEN.)

Inschrift an der zweiten Gedenktafel:
(HIER LIEGEN DIE KÄMPFER DER EINHEIT LACKOV, DIE AM 7. 3. 1945 IN LAAKEN AL HELDEN GEFALLEN SIND,
IM KAMPF GEGEN DIE DEUTSCHEN BESATZER, DIE BEWUSST DAS SLOWENISCHE VOLK BERAUBTEN, DIE ES BRANDSCHATZTEN UN ERMORDETEN.)
BREGAR JOŽE KOMMANDANT DES BATAILLONS VOM LACKO-KOMMANDO AUS BELA CERKEV,
SOVINŠEK ALOJZ HELFER DES KOMMISSARS VOM LACKO-KOMMANDO AUS SV. MIKLAVŽ IM ZADREČKA-TAL,
ŠUŠEK MARKO AUS DIČNA,, SCHANKBURSCHE GREGOR AUS MOZIRJE, HABIANIČ PETER AUS MAJSKI HRIB, FOLMAJER ANTON AUS OŽBOLT, VURMAT AMERIC BRIZVUELA AUS MADRID, FACUNDA LOPEZ AUS MADRID, ŠKOFLEK ALOJZ AUS VITANJE, SARNIKUS JURIJ AUS LITIJA, OSTROMIN IVAN AUS UKRAINE, ANTON DOBOVIČNIK AUS DOBRNA.
GEFALLENE KÄMPFER AUS PERNICE: ARL JERNEJ geb. 1918, GERHOLD VALETIN geb. 1928, PORČNIK ROK geb. 1926, BOŽIČ IVAN geb. 1927.
GETÖTET UND ERSTOCHEN 7.3.1945 BEIM ŠKORJANC-HOF:
MARIČNIK JOŽEF geb. 1.3.1897, MARIČNIK TEREZIJA geb. 1.10.1907, MARIČNIK MATILDA geb. 3.6.1930, MARIČNIK MARIJA geb. 3.8.1939.
RUHM IHNEN!

Gemeinde

Muta

Denkmalschutznummer

EŠD 8220

Standort

Die Grabstätte liegt zwischen der ehemaligen Schule, der Kirche und dem Friedhof in Pernice.
Pernice
2366 Muta

Entstehungszeit

1955

KünstlerIn

Die Steine für das Denkmal meißelte Kumar aus Josipdol aus.

Eigentümer / Betreuer

Gemeinde Muta und der Verband der Kämpfer vom Nationalbefreiungskrieg Muta

Dazu im Lexikon