Login



Glasmalerei in der Kirche des heiligen Antonius der Einsiedler

Foto: Vinko Skitek 2009

Glasmalerei in der Kirche des heiligen Antonius der Einsiedler - Bild 1

Glasmalerei in der Kirche des heiligen Antonius der Einsiedler - Bild 2

Foto: Tomo Jeseničnik 2002

Glasmalerei in der Kirche des heiligen Antonius der Einsiedler - Bild 3
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3

Beschreibung

Die Kirche des heiligen Antonius ist einschiffig konzipiert, mit einem Ziegelsatteldach, das die Wand auf der östlichen Seite des Presbyteriums zwischen den Stutzsäulen mit drei gotischen Lanzettfenstern durchbrochen hat. Alle Fenster sind auf zwei Teile geteilt, auf der Spitze mit gotischem Maßwerk geziert. Sie werden mit der Glasmalerei des Kunstmalers Stane Kregar aus den 50. Jahren des 20. Jahrhunderts geschlossen.

Legende, Geschichte, Sage

Von der gotischen Kirche, wahrscheinlich aus dem 14. Jahrhunderts, wurde nur noch das gotische Presbyterium erhalten, der heutige Schiffteil entstand aber wie bei vielen Kirchen in Kärnten bei großem Umbau der Kirche im Jahr 1638/39. Die Kirche ist richtig mittelalterlich vom Westen zum Osten orientiert, mit der Hauptfassade mit einem neugotischen westlichen Glockenturm zum Westen. Der Grundriss der Kirche ist ein einschiffiger Aufbau, worauf im Osten ein kurzer Chor mit einem 5/8 Abschluss angelehnt wird.
Quelle: Simona Javornik, Likovna dediščina cerkva Mežiške doline, katalog, Ravne na Koroškem, 2002, Seite 41-45.

Motive / Inschriften

Glasmalerei im gotischen Fenster.

Gemeinde

Ravne na Koroškem

Denkmalschutznummer

EŠD 3306

Standort

Die Kirche steht nördlich neben der Straße Ravne – Prevalje und östlich vom Eisenhüttenwerk.

Entstehungszeit

1445, renoviert in den 90. Jahren des 20. Jahrhunderts.

KünstlerIn

Stane Kregar, Kunstmaler

Eigentümer / Betreuer

Pfarre Ravne na Koroškem

Dazu im Lexikon