Login



Gipfelkreuz Böse Nase

Foto: Dr. Manuela Maier 2015

Gipfelkreuz Böse Nase 1

Gipfelkreuz Böse Nase - Bild 1

Foto: Dr. Manuela Maier 2015

Gipfelkreuz Böse Nase 2

Gipfelkreuz Böse Nase - Bild 2

Foto: Dr. Manuela Maier 2015

Gipfelkreuz Böse Nase 3

Gipfelkreuz Böse Nase - Bild 3
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3

Beschreibung

Schon von weitem sichtbar, begrüßt das Gipfelkreuz auf der Bösen Nase in 2.227 m Seehöhe den bergwärts strebenden Wanderer. Die Errichtung des Kreuzes geht auf die Initiative von Peter Zauchner, dem Betreiber der Christebauerhütte auf der Tröbacher Alm, zurück. Er sponserte das benötigte Lärchenholz, Tischlermeister Josef Gritzner sen. und Willi Pflügel fertigten die Balken in einer Stärke von 20 cm x 16 cm und gemeinsam mit Bekannten und Freunden wurde das 3 m hohe Kreuz schließlich auf den Berg gebracht und hier in luftiger Höhe aufgestellt. Die Segnung des Gipfelkreuzes erfolgte durch den damaligen Spittaler Pfarrer Heinrich Tschurtschenthaler. Für 2021 ist eine Erneuerung des Kreuzes geplant.

Legende, Geschichte, Sage

Am Samstag, dem 22. Juni 2019, zelebrierte der Möllbrückner Pfarrer Jakub Jerzy Radziwonski auf der Bösen Nase eine Gipfelmesse anlässlich des 30-Jahr-Jubiläums der Kreuzerrichtung.
Im Verlauf der Jahre hatte es beim Kreuz immer wieder Feldmessen gegeben, diese fanden jedoch nicht zu regelmäßigen Terminen statt.

Motive / Inschriften

Berg Heil

Gemeinde

Lurnfeld

Standort

Das Gipfelkreuz steht auf 2.227 m Seehöhe an der Grenze zur Gemeinde Lendorf.
Tröbacher Alm
9813 Lurnfeld

Entstehungszeit

1990