Login



Gedenktafel für die gefallenen Partisanen beim Ebjenk

Foto: Vinko Skitek 2010

Gedenktafel für die gefallenen Partisanen beim Ebjenk - Bild 1

Foto: Vinko Skitek 2010

Gedenktafel für die gefallenen Partisanen beim Ebjenk - Bild 2
Thumb 1 Thumb 2

Beschreibung

Am Wohnhaus des Ebjenk-Hofes befindet sich eine Gedenktafel mit einer slowenischen Inschrift.

Legende, Geschichte, Sage

Ende 1943 haben die Deutschen unerwartet eine Gruppe der Kämpfer des Pohorje-Kommandos angegriffen, die sich am Ebjenk-Hof von Ivan Strmčnik aufgehalten hat.
Auf dem Ebjenk-Hof standen die Türen für Partisanen immer offen und auch die Kurierarbeit ging von hier aus. Eines Tages, als gerade eine Gruppe Partisanen in diesem Haus versammelt war, umkreisten die Deutschen das Haus und erschossen den Arzt Drvenik, der zu fliehen versuchte. Die restlichen Partisanen versteckten sich im Keller unter dem Küchenboden und wurden von den Deutschen nicht gefunden.
Auch im Jahr 1944 wurde den Deutschen verraten, dass sich beim Ebjenk Partisanen aufhalten. Dieses Mal wurden zwei von ihnen erschossen – Franc Strmšnik und Anton Skralovnik. Ivan und Marija Strmšnik gingen nach diesem Ereignis selbst in die Wälder und mussten nach dem Krieg ihren von den Deutschen verwüsteten Hof wieder aufbauen, um weiter wirtschaften zu können.

Motive / Inschriften

Inschrift (slowenisch): In diesem Haus fielen – Drvenik Niko, Strmičnik Franc, Skralovnik Anton. Die hier lebende Generation wird die Freiheit schützen, schätzen und lieben, was ihr mit Blut bezahlt habt.

Gemeinde

Radlje ob dravi

Denkmalschutznummer

EŠD 8221

Standort

Ebjenk-Hof, Sv. Anton na Pohorju 111.
Sv. Anton 111
2365 Vuhred

Entstehungszeit

Nach dem Zweiten Weltkrieg.

Eigentümer / Betreuer

Strmšnik Janez

Dazu im Lexikon