Login



Gedenkkreuz Oberort

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Gedenkkreuz 1

Gedenkkreuz Oberort - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Gedenkkreuz 2

Gedenkkreuz Oberort - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Gedenkkreuz 3

Gedenkkreuz Oberort - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Gedenkkreuz, Kruzifix 1

Gedenkkreuz Oberort - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Gedenkkreuz, Kruzifix 2

Gedenkkreuz Oberort - Bild 5
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5

Beschreibung

Das kastenförmige, an einem Bahnschweller befestigte Gedenkkreuz steht mitten im Wald an der Stelle, wo Hermann Reichenhauser 1951 bei Schlägerungsarbeiten tödlich verunglückt ist. Es wurde von seinem Bruder Willi Reichenhauser und seinem Schwager Emil Allmann errichtet und wird bis zum heutigen Tag von den Familienangehörigen regelmäßig besucht und liebevoll gepflegt.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Das Kreuz wurde zum Gedenken an Hermann Reichenhauser, der hier am 2. August 1951 bei Holzschlägerungsarbeiten tödlich verunglückt ist, errichtet.

Motive / Inschriften

Kreuz mit einem Kruzifix aus Gußeisen.

Gemeinde

Weitensfeld im Gurktal

Standort

Das Kreuz befindet sich etwa 300 nordöstlich vom Mixam Kreuz im Wald an einem alten Weg nach Braunsberg.
Zammelsberg, Oberort
9344 Weitensfeld

Entstehungszeit

1951

Eigentümer / Betreuer

Fam. Ferdinand Stromberger vulgo Matschaun/Tauchendorf

Dazu im Lexikon