Login



Gammersdorfer Kreuz

Foto: Stelzl Hermann 2016

Gammersdorfer Kreuz 1

Gammersdorfer Kreuz - Bild 1

Foto: Stelzl Hermann 2016

Gammersdorfer Kreuz, hl. Florian

Gammersdorfer Kreuz - Bild 2

Foto: Stelzl Hermann 2016

Gammersdorfer Kreuz, hl. Florian 2

Gammersdorfer Kreuz - Bild 3

Foto: Stelzl Hermann 2016

Gammersdorfer Kreuz, hl. Florian 3

Gammersdorfer Kreuz - Bild 4

Foto: Stelzl Hermann 2016

Gammersdorfer Kreuz 2

Gammersdorfer Kreuz - Bild 5

Foto: Stelzl Hermann 2016

Gammersdorfer Kreuz, Kruzifix 1

Gammersdorfer Kreuz - Bild 6

Foto: Stelzl Hermann 2016

Gammersdorfer Kreuz, Kruzifix 2

Gammersdorfer Kreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Das Gammersdorfer Kreuz ist ein doppelseitiges Holzkreuz, das im Zuge einer Wegverlegung im Garten der Familie Jannach am Zaun aufgestellt wurde. Es ist ein schönes, sehr gepflegtes Kreuz mit einer ungewöhnlichen Gestaltung. Straßenseitig ist am Kreuz ein Kruzifix und gartenseitig eine Schnitzfigur des hl. Florian angebracht. Das Kreuz wurde, nachdem es schon unansehnlich geworden war, in den 1980-er Jahren von Raimund Herzog und Stefan Jannach saniert. Das Kruzifix und die Statue des hl. Florian restaurierte ein Fachmann.

Legende, Geschichte, Sage

Gammersdorf war noch bis in das frühe 19. Jh. von einer dicht gebauten, chaotisch angeordneten Häuserlandschaft geprägt, die erst in den letzten 150 Jahren durch das Verschwinden einiger kleiner Anwesen aufgelockert wurde. Es kam hier immer wieder zu Bränden. Im Jahr 1861 ist eine verheerende Feuersbrunst im Dorf dokumentiert. Es liegt daher auf der Hand, dass die hier ansässigen Bewohner ihr Dorf ganz besonders dem Schutz des hl. Florian anvertrauten und dies in Form eines Kreuzes sichtbar machten.

Gemeinde

Magdalensberg

Standort

Gammersdorf 6

Eigentümer / Betreuer

Fam. Jannach