Login



Friedhofskreuz Zedlitzdorf

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2006

Friedhofskreuz Zedlitzdorf 1

Friedhofskreuz Zedlitzdorf - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2006

Friedhofskreuz Zedlitzdorf 2

Friedhofskreuz Zedlitzdorf - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2006

Friedhofskreuz Zedlitzdorf, Kruzifix

Friedhofskreuz Zedlitzdorf - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2006

Friedhofskreuz Zedlitzdorf, Inschrift 1

Friedhofskreuz Zedlitzdorf - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2006

Friedhofskreuz Zedlitzdorf, Inschrift 2

Friedhofskreuz Zedlitzdorf - Bild 5
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5

Beschreibung

Bei dem Friedhofskreuz handelt es sich um einen großen Nischenstock mit Satteldach, wobei die Nische vom Boden bis zum Dach hinauf reicht. Der Nischenstock ist reich bemalt und zeigt eine interessante Darstellung der Leidenswerkzeuge Christi. Er besitzt ein lebensgroßes Kreuz mit einem holzgeschnitzten Herrgott, umgeben von gemalten Assistenzfiguren, entstanden um 1800.

Legende, Geschichte, Sage

Derzeit nichts bekannt.

Motive / Inschriften

Lebensgroßes Kreuz mit holzgeschnitztem Herrgott umgeben von gemalten Assistenzfiguren (Maria und Johannes). An den Seiten Darstellungen der Leidenswerkzeuge Christi.
Links und rechts des Kreuzes befindet sich eine Inschrift, die nur mehr zum Teil lesbar ist: "Siehe die Wunden des Hängenden, das Blut des Sterbenden, den Preis der Erlösung: Das Haupt hat er geneigt zum Kusse, das Herz steht offen zum Lieben, die Arme ausgespannt zum Umarmen, den ganzen Leib dahingegeben zum Erlösen.......(?)"

Gemeinde

Gnesau

Standort

Der Nischenstock steht am Friedhof von Zedlitzdorf.
Zedlitzdorf
9563 Gnesau

Entstehungszeit

Um 1800

Eigentümer / Betreuer

Pfarre Gnesau