Login



Ebner Kreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Ebner Kreuz 1 bis 2009

Ebner Kreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Ebner Kreuz 2 bis 2009

Ebner Kreuz - Bild 2

Foto: Werner Krassnitzer 2009

Ebner Kreuz 1 ab 2009

Ebner Kreuz - Bild 3

Foto: Werner Krassnitzer 2009

Ebner Kreuz 2 ab 2009

Ebner Kreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Ebner Kreuz ab 2009, Kruzifix 1

Ebner Kreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Ebner Kreuz ab 2009, Kruzifix 2

Ebner Kreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Ebner Kreuz ab 2009, Kruzifix 3

Ebner Kreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Beim Ebner Kreuz handelt es sich um ein Lärchenkreuz, das einige Meter östlich des Wohnhauses zwischen dem Zweinitzbach und der Straße steht. Es wurde immer wieder erneuert, so u. a. 1965, wobei man das Kruzifix vom alten auf das neue Kreuz übertrug. 1990 wurde das Dach saniert und das Kreuz gestrichen.
2009 wurde das Kreuz zum 60. Geburtstag von Franz Ebner schließlich komplett neu errichtet. Gezimmert wurde es von Heinz Skoff, das Kruzifix schnitzte Josef Pirkner aus der Steiermark und die Schnitzereien am Kreuz fertigte Werner Krassnitzer aus Zweinitz.
Der Gurker Stiftspfarrer Mag. Gerhard Kalidz weihte das Ebner Kreuz am 19. September 2009.

Das Kreuz ist nach Süden ausgerichtet.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Das Ebner Kreuz war seit jeher Betstation bei Beerdigungen. An wichtigen kirchlichen Festtagen wurde es mit Blumenkränzen geschmückt, zu Fronleichnam mit jungen Birken.

Motive / Inschriften

Kreuz mit holzgeschnitztem Kruzifix.

Inschriften:
Ebner Kreuz, Steiner F. (Franz) und E. (Elfriede)
Errichtet 2009

Gemeinde

Weitensfeld im Gurktal

Standort

Das Kreuz steht in der Weggabelung östlich des Hofes vulgo Ebner
Grabenig 5
9343 Zweinitz

KünstlerIn

Josef Pirkner/Steiermark

Eigentümer / Betreuer

Fam. Franz Steiner vulgo Ebner