Login



Dorfkreuz Ottmanach

Foto: Hermann Stelzl 2016

Dorfkreuz 1

Dorfkreuz Ottmanach - Bild 1

Foto: Hermann Stelzl 2016

Dorfkreuz, hl. Margaretha

Dorfkreuz Ottmanach - Bild 2

Foto: Hermann Stelzl 2016

Dorfkreuz 3

Dorfkreuz Ottmanach - Bild 3

Foto: Hermann Stelzl 2016

Dorfkreuz, hl. Florian

Dorfkreuz Ottmanach - Bild 4

Foto: Hermann Stelzl 2016

Dorfkreuz, hl. Helena

Dorfkreuz Ottmanach - Bild 5

Foto: Hermann Stelzl 2016

Dorfkreuz, hl. Georg

Dorfkreuz Ottmanach - Bild 6

Foto: Hermann Stelzl 2016

Dorfkreuz, hl. Christophorus

Dorfkreuz Ottmanach - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Es handelt sich hier um einen elegant gegliederten Pfeilerbildstock mit 4 Rundbogennischen, in welchen die Patrone der umliegenden Kirchen dargestellt sind. An der Nordseite gibt es eine zusätzliche Nische mit einem Sims, auf welchem bei der alljährlichen Fronleichnamsprozession die Monstranz abgestellt wird.
Der Bildstock wurde von der Dorfgemeinschaft Ottmanach im Juni 2010 sehr schön renoviert und erhielt eine neue Eindeckung mit Holzschindeln.

Legende, Geschichte, Sage

Der Bildstock am Kirchplatz von Ottmanach ist bereits im Jahre 1759 als steinernes Kreuz überliefert, wurde allerdings 1888 durch einen gemauerten Pfeilerbildstock ersetzt, der ein Jahr später wegen schlechter Fundamentierung in der heutigen Form neu errichtet werden musste. Der Bildstock ist Station bei der alljährlichen Fronleichnamsprozession und auch am Kirchtag in das festliche Geschehen eingebunden.
Bei der Fronleichnamsprozession gab es einst eine große Prozessionsrunde mit folgenden Stationen:
1. Station: Bildstock an der Schlossmauer; von dort führte der Weg durch den Schlosshof nach Süden
2. Station: Schlosskreuz Ottmanach
3. Station: 1000-jährige Linde
4. Station: Dorfkreuz
Je nach Pfarrer dürften sich die Prozessionswege auch immer wieder geändert haben, so war die Abfolge der Stationen in den 1980-Jahren wie folgt:
1. Station: Bildstock an der Schlossmauer; von dort führte der Weg durch den Schlosshof nach Süden
2. Station: Schlosskreuz
3. Station: vor der VS Ottmanach
4. Station: Dorfkreuz
Heute nimmt die Prozession einen kürzeren Weg:
1. Station: Bildstock an der Schlossmauer
2. Station: Schlosshof, weiter durch die Allee nach Westen
3. Station: Hinteres (westliches) Schlosstor bei der Volksschule
4. Station: Dorfkreuz

Motive / Inschriften

Die Bilder in den 4 Nischen dienten ehemals als Wegweiser, denn die hl. Margaretha zeigt im Norden auf die Kirche in Ottmanach, der hl. Christophorus im Osten auf den Christofberg, die hl. Helena im Westen auf den Magdalensberg und der hl. Georg im Süden nach Timenitz.
Das Bild in der unteren Nische zeigt den hl. Florian als Schutzheiligen gegen Feuer.

Gemeinde

Magdalensberg

Standort

Der Bildstock befindet sich im Ortszentrum vor der Kirche.

KünstlerIn

Josefine Kreuzer

Eigentümer / Betreuer

Öffentliches Gut

Dazu im Lexikon