Login



Die verlassenen und verwachsenen Kapunarfelder

Foto: Karla Oder 2009

Die verlassenen und verwachsenen Kapunarfelder

Die verlassenen und verwachsenen Kapunarfelder - Bild 1

Foto: Karla Oder 2009

Die verlassenen und verwachsenen Kapunarfelder

Die verlassenen und verwachsenen Kapunarfelder - Bild 2

Foto: Karla Oder 2009

Zapuščene in zaraščene kapunarske njive

Die verlassenen und verwachsenen Kapunarfelder - Bild 3
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3

Beschreibung

Es handelt sich um Reste steinerner Aufschüttungen mit folgenden Ausmaßen: 0,50 bis 1 m Höhe, 1 bis 1,5 m Breite sowie 30 m Länge.

Motive / Inschriften

Diese Steinhaufen entstanden wahrscheinlich bereits vor Jahrhunderten, als die Leute (vermutlich Leibeigne) die Wälder rodeten um Weiden, Felder und Wiesen zu gewinnen. Nach der Rodung entfernten sie die dort befindlichen Steine und stapelten sie entlang der Ränder dieser Flächen. Dass dies bereits vor Jahrhunderten geschah, beweisen die Flächen selbst, da sie von hohen Bäumen bewachsen sind, gleichzeitig aber Stümpfe von Bäumen zu finden sind, die bereits vor vielen Jahren gefällt worden sind. Auch die Steinhaufen sind bereits verschüttet und mit Moos bewachsen. Bei amateurhaften Forschungen dieser Aufschüttungen wurde sehr interessantes, bäuerliches Werkzeug entdeckt, welches aus mehreren Metallteilen geschmiedet war. Einen kleineren Teil dieser Felder bearbeitete ein benachbarter Bauer noch bis nach dem Zweiten Weltkrieg.

Gemeinde

Radlje ob dravi

Standort

Unter der Kapunergrenzwache.
Kapunar
2360 Radlje ob Dravi

Dazu im Lexikon