Login



Denkmal am Grab der Kämpfer vom Lacko-Kommando

Foto: Vinko Skitek 2010

Denkmal am Grab der Kämpfer vom Lacko-Kommando - Bild 1

Foto: Vinko Skitek 2010

Denkmal am Grab der Kämpfer vom Lacko-Kommando - Bild 2
Thumb 1 Thumb 2

Beschreibung

Die Grabstätte kennzeichnet ein Monumentaldenkmal auf einem Granitsockel und ist den Opfern des II. Lacko-Kommandos gewidmet, die in der Zeit der deutschen Offensive am 23. 11. 1944 auf Kozjak fielen. Unter dem Denkmal befinden sich zwei Gedenktafeln mit der Inschrift. Zum Denkmal und zur Grabstätte führen Steinstufen. Das Denkmal umfasst ein Holzgeländer.

Legende, Geschichte, Sage

Am 23. November 1944 nahm die deutsche Offensive auch das 2. Bataillon des Lacko-Kommandos gefangen. Sehr früh am Morgen dieses Tages stoppte das Lacko-Kommando auf dem Pušnik-Bauernhof in Radvanje, westlich von Sv. Lovrenc an der österreichischen Seite, in der Nähe der Kirche des heiligen Bartholomäus. Die Kämpfer frühstückten gerade, als es zum plötzlichen Angriff der Deutschen kam. Unter den Känfern entstand große Panik, weil der Feind aus mehreren Seiten anfiel. Das Bataillon kämpfte trotz den Verlusten tapfer weiter und zog sich als eine organisierte Einheit zurück. Es war offensichtlich, dass sich das Bataillon auf dem Pušnik-Bauernhof nicht genug schützte und sein Stab nicht für deutsche Offensive auf Kozjak wusste. Sein Leben verlor auch der politische Kommissar des Bataillons Franc Kukenberger-Ignac. Die gefallenen Partisanen wurden bei der Kirche des heiligen Bartholomäus begrabt und dann im Jahr 1962 in die Gruft umgebettet.
Quelle: Marjan Žnidarič, Spominska obeležja Lackovega odreda, Maribor, 2007, str. 67.; Kristl Valtl, Kapelice, cerkve in drugi kulturni spomeniki na območju občine Muta, tipkopis, Muta, 2010.

Motive / Inschriften

Inschrift an kleinerer Tafel:
(HIER SIND 12 KÄMPFER DES II. BATAILLONS VOM LACKO-KOMMANDO BEGRABEN, DIE AM 23. NOVEMBER 1944 BEI PUŠNIK IN JERNEJ FIELEN.)

Inschrift auf größerer Tafel:
(DIE ERDE GAB EUCH DIE KRAFT,
ES ERWACHTE EUCH DER RUF NACH DER FREIHEIT,
DER ERDE GABT IHR DEN KÖRPER,
DER GEIST WAR EIN GESCHENK DER FREIHEIT,
STARK SOLLT IHR ALLE TAGE LEBEN,
IHR BLEIBT ALS GEIST DER GENERATION,
DIE ARBEIT UND DER KAMPF SIND EURE,
DIE BINDUNG IST NOCH NICHT GERISSEN.)

Gemeinde

Muta

Denkmalschutznummer

EŠD 8231

Standort

Das Denkmal steht in unmittelbarer Nähe der ehemaligen Schule Branik nad Muto, heute des Musikheimes in Bistriški jarek.
Pernice
2366 Muta

Entstehungszeit

1962

Eigentümer / Betreuer

Verband der Kämpfer vom Nationalbefreiungskampf und Gemeinde Muta

Dazu im Lexikon