Login



Breznik-Kapelle

Foto: Srečko Štajnbaher 2010

Breznik-Kapelle in der Kreuzung.

 - Bild 1

Foto: Srečko Štajnabher 2010

Breznik-Kapelle von der Seite.

 - Bild 2

Foto: Srečko Štajnbaher 2010

Architekturdetails der Kapelle.

 - Bild 3
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3

Beschreibung

Die Kapelle eines Rechteckgrundrisses ist relativ groß und plastisch mit einem profilierten gegliederten Portal, Wandpfeilern, Gesimsen und Nischen verziert. Darauf steht auf einer bewegten Mauermensa ein Kruzifix mit der Kreuzigung. Die Kapelle ist ein schönes Beispiel einer barocken Sakralarchitektur

Legende, Geschichte, Sage

Die Entstehung der Kirche ist mit der bekannten Wallfahrtskirche Maria Zell in Österreich verbunden, wohin unsere Vorfahren gerne pilgerten. Der ursprüngliche Herr des Bauernhofes Breznik führte jedes Jahr die Pilger aus Kapla in dieses Marienheiligtum. Sie wanderten zu Fuß. Wenn er alt wurde und seine Füße versagten, ging er das letzte Mal pilgern. Damals brachte er ein Kreuz mit und baute dafür eine Kapelle. Das ist für ihn eine sehr schöne Erinnerung an alle schöne und schwere Momente der jährlichen Pilgerfahrt.
Die Kapelle wurde mehrmals renoviert; nach 1991, wenn der Pfarrer Igor Glasenčnik sie bei der Maiandacht segnete, wurde sie zuletzt im Jahr 2010 gesegnet.
Mündliche Quelle: Ehepaar Žavcer

Gemeinde

Podvelka

Denkmalschutznummer

8167

Standort

Die Kapelle steht in der Kreuzung, beim Bauernhaus Breznik, Spodnja Kapla 43.
Spodnja Kapla 43
2363 Podvelka

Entstehungszeit

Das 18. Jahrhundert.