Login



Bergner Kreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Bergner Kreuz 1

Bergner Kreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Bergner Kreuz 2

Bergner Kreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Bergner Kreuz 3

Bergner Kreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Bergner Kreuz 4

Bergner Kreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Bergner Kreuz, Kruzifix 1

Bergner Kreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Bergner Kreuz, Kruzifix 2

Bergner Kreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Bergner Kreuz, Kruzifix 3

Bergner Kreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Das Kreuz, welches an der Abzweigung zum Hof vulgo Bergner steht, ist in der Bevölkerung auch als "Ölbrenner Kreuz" bekannt. In den 1950-er Jahren des 20. Jhs. erhielt das Kreuz ein neues Kruzifix, geschnitzt von Peter Prossegger. 1989 durch einen LKW beschädigt, wurde es daraufhin wiederum erneuert und 2004 nochmals renoviert. Das Kreuz steht an einer mindestens 300 Jahre alten Linde. Es ist nach Süden ausgerichtet.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Unweit des Bergner Kreuzes bestehen noch alte Stollen aus früheren Jahrhunderten, als hier in Zweinitz Blei- und Silberbergbau betrieben wurde. Die Stollen reichten nach Norden bis in den Feistritzgraben hinüber. Die Pietà von Raphael Donner im Gurker Dom (1740) soll aus Zweinitzer Blei gegossen worden sein.

Das Bergner Kreuz und die dahinterstehende Linde wurden 2009 Opfer eines Sturmes. Die Linde ist bei dem Sturm umgestürzt und hat das Kreuz mitgerissen.

Motive / Inschriften

Kreuz mit holzgeschnitztem Kruzifix.

Gemeinde

Weitensfeld im Gurktal

Standort

Das Kreuz steht an der Abzweigung zum Gehöft vulgo Bergner.
Grabenig 3
9343 Zweinitz

Eigentümer / Betreuer

Fam. Bernhard Wernig, vulgo Bergner