Login



Apostel Kreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Apostel Kreuz 1

Apostel Kreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Apostel Kreuz 2

Apostel Kreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Apostel Kreuz, hl. Andreas

Apostel Kreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Apostel Kreuz, hl. Jakobus

Apostel Kreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Apostel Kreuz, hl. Paulus

Apostel Kreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Apostel Kreuz, hl. Petrus

Apostel Kreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Apostel Kreuz, Marmorrelief

Apostel Kreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Südlich der Bahnlinie in Launsdorf, auf einer leichten Erhebung im Ort unweit der Volksschule, steht etwas versteckt unter Bäumen das Apostel Kreuz. Es handelt sich dabei um einen gemauerten Bildstock, der auf einer niedrigen 8-seitigen Basis steht, aus der sich ein 8-eckiger Schaft erhebt, der unregelmäßig in das Viereck des Aufsatzes übergeht. Die Kanten des Schaftes stimmen mit den vier Kanten des Tabernakels nicht überein.
Der Bildstock besitzt ein holzgedecktes Zeltdach, dessen Spitze mit einem Kugelkreuz verziert ist.

Laut der Kunsttopograhpie des Herzogtums Kärnten von 1889 besaß der Bildstock einst Fesken aus der Zeit um 1580 mit folgenden Darstellungen: Kruzifix, Maria-Himmelskönigin, Evangelisten und an der Nordseite eine schon damals als sehr verwaschen bezeichnete Schrift. In den Fresken sollen die 12 Apostel erkennbar gewesen sein, was die Herkunft des Namens Apostel Kreuz erklären würde. Viele Jahre waren die Nischen des Bildstockes blind, ehe sie dann 1975 mit neuen Bildern von Ria Mels-Coloredo ausgestattet wurden.
Als Besonderheit des Bildstockes gilt eine Relieffigur aus Marmor an der Nordseite des Schaftes, bei der es sich um einen umgearbeiteten Römerstein handeln soll: der Stein zeigt Christus im Elend, dornengekrönt und die Hand an seine Brust gelegt.

Legende, Geschichte, Sage

Das Apostel Kreuz steht an der alten Römerstraße von Virunum nach Norden. Früher führte am Kreuz auch der Prangerweg vorbei. Bis etwa 1934 war der Bildstock außerdem Station bei den Fronleichnamsprozessionen.

Motive / Inschriften

Im Osten: hl. Petrus
Im Süden: hl. Jakobus
Im Westen: hl. Paulus
Im Norden: hl. Andreas

Gemeinde

St. Georgen am Längsee

Standort

Das Apostel Kreuz steht auf einer leichten bewaldeten Erhebung im Süden von Launsdorf unweit der Volksschule.
Schulstraße
9313 Launsdorf

KünstlerIn

Ria Mels-Colloredo

Dazu im Lexikon